Wege zur Kur

Ihr Weg zu Kur und Gesundheit kann unterschiedlich sein – am Ende sollte aber immer mehr Wohlbefinden stehen.

1. Stationäre Kur:
Sie stellen Ihren Kurantrag bei Ihrem Haus- oder Facharzt. Anschließend bewilligt Ihnen Ihre Sozialversicherung ein stationäres Heilverfahren im KURHAUS Bad Gleichenberg und Sie wohnen direkt im KURHAUS Bad Gleichenberg, im Hotel Grazerhof, in der Villa Barbara oder in einem der Vertragshäuser.

Wichtig ist, dass „DAS KURHAUS Bad Gleichenberg“ bereits am Antrag vermerkt ist.

2. Ambulante Therapien:
Ihre Sozialversicherung bewilligt Ihnen ein ambulantes Heilverfahren im KURHAUS Bad Gleichenberg.

3. Privataufenthalt mit ambulanten Therapien - „Gesundheitswoche“: 
Ihre Sozialversicherung bewilligt Ihnen ein ambulantes Heilverfahren im KURHAUS Bad Gleichenberg.

Zusätzlich gönnen Sie sich einen Privataufenthalt direkt im KURHAUS Bad Gleichenberg und führen in dieser Zeit die Therapien mittels Überweisungsschein durch.

4. Kranken-, Pensionskasse: 
Sie erhalten seitens Ihrer Krankenkasse oder Pensionsversicherungsanstalt einen Kurkostenzuschuss.

5. Private Vorsorge:
Sie finanzieren den Kuraufenthalt („Gesundheitswochen“) selbst und bestimmen Zeitraum und Unterkunft.