Die Region

rund um DAS KURHAUS

BAD GLEICHENBERG

Lernen Sie die Region rund um das Gesundheitszentrum kennen.

Österreich hat als Land eine große Vielfalt für Sie als Gast zu bieten. Vor allem im Thermen- und Vulkanland Steiermark, denn hier stehen die Themen Gesundheit, Bewegung, Genuss und Kulinarik im Mittelpunkt. Da ist es mehr als passend, dass sich das KURHAUS Bad Gleichenberg direkt hier im Süden der Steiermark befindet und sich mit der modernen Architektur in das Landschaftsbild der Region einbettet.

Bad Gleichenberg ist der älteste und auch größte steirische Thermenort und ist bereits mit 180 Jahren Kurtradition geprägt – auch bekannt als der Kurort der Kaiser und Könige. Die lange Geschichte als Kurort ist auch ausschlaggebend dafür, dass die Gemeinde seit 1926 das Beiwort „Bad“ im Namen tragen darf.

Der Hauptplatz

Ein Ort mit so viel Geschichte bedeutet aber keinesfalls, dass er in der Zeit hängen geblieben ist. 2015 wurde der Hauptplatz Bad Gleichenberg neugestaltet. Seither besticht der Hauptplatz mit wunderschöner Grünfläche, modernem Design und einem Wasserspiel. Ein Ort, an dem Sie plaudern, entspannen und genießen können. Sie befinden sich am Hauptplatz? Dann nehmen Sie sich Zeit und beobachten Sie das einzigartige Wasserspiel. Die Fontänen am Platz tanzen einmal täglich zum Rhythmus vom Donauwalzer - das muss man bei einem Aufenthalt in Bad Gleichenberg einfach gesehen haben. Durch das milde Klima in Bad Gleichenberg können Sie dem Wasserspiel auch in der kühleren Jahreszeit lauschen.

Der Kurpark – Der grüne Salon

Das KURHAUS Bad Gleichenberg ist in den insgesamt 20 Hektar großen Kurpark eingebettet, der bereits 1837 von der Gräfin Emma von Wickenburg angelegt wurde und bis heute besteht. Der Kurpark besticht mit seiner großen Pflanzenvielfalt und wird daher auch liebevoll „Der Grüne Salon“ genannt. Im Park treffen Sie nicht nur auf heimische Pflanzen. Auch exotische Gewächse, wie der bereits 50 Meter hohe kalifornische Mammutbaum, wachsen und gedeihen im Kurpark. Genießen Sie während Ihres Aufenthalts im KURHAUS die Schönheit des Parks bei einem Spaziergang und lauschen Sie der Natur. 

Curmuseum – Einblicke in die Vergangenheit

Nur wenige Meter vom KURHAUS Bad Gleichenberg entfernt, können Sie im Curmuseum interessante Einblicke in die Historie des traditionellen Kurorts werfen. Das Museum wurde 2012 vom Museumsverein Bad Gleichenberg eröffnet und zeigt die Geschichte & Erinnerungsstücke von der seinerzeit üblichen Kuranwendungen, sowie Exponate, Bücher, Dokumente, Reiseutensilien und Geschirr von früher. Aber auch Raritäten wie ein Grammophon und eine alte Schreibmaschine aus der Zwischenkriegszeit können Sie im Curmuseum bestaunen. Genießen Sie eine Führung im Museum mit Frau Ria Mang und lauschen Sie den G’schichtln, die sie von der Geschichte Bad Gleichenberg zu erzählen hat. 

Bewegung in Bad Gleichenberg

Umgeben von Weinhängen, Wiesen und Laubwäldern warten in Bad Gleichenberg zahlreiche Wander- & Radwege auf Sie. Das milde Klima im Süden der Steiermark macht es möglich, dass Sie nicht nur in den warmen Jahreszeiten wandern oder Rad fahren können. Auch in der kühleren Jahreszeit ist es Ihnen möglich, die Wege ohne Probleme zu betreten und einen Ausflug in der Natur zu genießen. Die sanft hügelige Landschaft ist ideal für eine Wanderung oder Radtour – kein Hügel ist zu hoch und somit kann jeder die Region gemütlich und ganz ohne Probleme erkunden.

Wandern

Beispielsweise können Sie beim Herzspurweg, gemeinsam mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin der Liebe auf der Spur sein. Bei den insgesamt 12 Stationen sollen die Paare über Ihre Beziehung nachdenken und diese stärken. Am 8,4 Kilometer langen Wanderweg wartet das Weingut Leitgeb auf Sie mit einer Möglichkeit zur Pause. Dort können Sie gemeinsam die Herzspur-Jause genießen. Neben diesem Wanderweg, warten aber noch zahlreiche weitere Wanderwege auf Sie, wie der Kogelrundweg, Lebenskraftweg oder der Weinweg der Sinne. 

ALLE WANDERTOUREN ANSEHEN

Radfahren 

Für eine Radtour in Bad Gleichenberg müssen Sie nicht zwingend Ihr eigenes Rad mitbringen. Beim Radverleih im Ort steht Ihnen eine große Auswahl an Mountainbikes, Tourenräder aber auch E-Bikes zur Verfügung. Sie sind mit Ihrem Rad jetzt startbereit? Dann nichts wie los und erkunden Sie die Region mit dem Rad. Wie wäre es denn mit der Kraftquellen-Rad-Tour oder doch lieber die Wein & Wassertour? Ganz egal ob Sie Gelgenheitsradler sind oder doch zu den Profisportlern zählen, in Bad Gleichenberg finden Sie die perfekte Tour. 

Alle Radtouren ansehen

Sie sind dann doch zu Fuß lieber unterwegs? Kein Problem! Rund um DAS KURHAUS Bad Gleichenberg warten mehrere Lauf- und Walkingrunden auf Sie. Genießen Sie eine Laufrunde durch den grünen Salon von Bad Gleichenberg, aber auch bei der Thermenrunde können Sie den Kurpark genauer erkunden. Nehmen Sie sich Zeit für sich und schalten Sie in der Natur ab – Körperliche Aktivität bedeutet mehr Lebensqualität.

Während Ihres Gesundheitsurlaubs im KURHAUS Bad Gleichenberg. werden Sie auch die ein oder andere Tour kennenlernen.

Veranstaltungen in der Region

Neben zahlreichen Ausflugszielen und Aktivitäten können Sie aber in Bad Gleichenberg nicht nur die Natur und den Ort besser kennenlernen. Bei den Festen & Brauchtumsveranstaltungen im Ort lernen Sie die Sitten, Bräuche und die Kultur der Ortsleute kennen.

mehr erfahren

Was gibt es sonst noch zu entdecken?

In Bad Gleichenberg warten zahlreiche Ausflugsziele auf Sie. Auf der Riegersburg können Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung genießen und im Anschluss sich den Magen mit Schokolade vollschlagen bei der Schokoladenmanufaktur Zotter. Aber auch bei der Weinwarte in St. Peter am Ottersbarch können Sie eine wunderbare Aussicht genießen. Die Warte hat eine Höhe von 28 Meter und auf der höchsten Plattform von 25 Meter können Sie ein Panorama bis nach Slowenien ins Bacherngebirge aber auch bis in die ungarische Tiefebene besichtigen.

Sie haben die Möglichkeit die Region nicht nur zu Fuß zu erkunden. Mit dem Dschungelexpress können Sie mit der Gleichenbergerbahn von Feldbach bis nach Bad Gleichenberg bummeln. Rund 13 Haltestellen warten während der Fahrt auf Sie, wo Sie die Umgebung näher kennen lernen können und die schönen Platzerl besichtigen können. Darf es etwas schaurig Spannendes sein? Begleiten Sie den Gnaser Nachtwächter Günther von Jaegersberch bei einem Rundgang durch die unheimlichen Straßen und Gassen von Gnas. Untermalt mit schaurigen Sagen und spannenden Geschichten bietet der Nachtwächter einen unterhaltsamen Einblick eine längst vergangene Zeit.

zu den Ausflugszielen

Anfrage